Berichte - GEDICHTE - Geschichten - Humoriges


KATER RUPPRECHT
... nicht nur zur Weihnachtszeit ...

Die Maus, vom Walde kam sie her,
sie dachte, ´s wird kalt, es weihnachtet sehr.

Sie wollte eigentlich nicht bleiben,
doch dann sah sie Lichter hinter Scheiben,
erblickte in Fülle Speis und Trank,
und fand sich eigentlich zu schlank.

Das Städtchen schien dem Mäuschen klein,
fast das Schlaraffenland zu sein.

Da sah sie, so strolchend durch die Gassen,
´ne offene Tür, ´s war kaum zu fassen.
Nun aber schnell hineingehüpft
und unter einen Schrank geschlüpft.

Dort hockte das Mäuschen und muckste sich nicht,
abwartend, bis gelöscht alles Licht.

Dann kam es hervor, das Näschen es bebte,
ganz leise war´s, weil´s ja gerne lebte.
Es schlich in die Küche hin zum Duft,
das Näschen schnuppern in der Luft.

Doch, was nicht ahnte die arme Maus,
Es gab einen Kater in diesem Haus.

Schon sah die Maus sich der Beute nah,
als sie fast selber die Beute war.
Der Kater des Hauses, er hat sie erspäht,
wie es dem Mäuschen jetzt wohl ergeht?

Der Kater war groß und imposant,
Rupprecht, so wurde er genannt.

Rupprecht, er kannte nur Dosenfutter,
wie auch schon seine Katzenmutter.
Was das da wohl ist, so fragte er sich,
womöglich vom Nikolaus für mich?

Das Mäuschen war erstarrt vor Schreck,
inzwischen auch gar nicht mehr so keck.

Der Kater, er schnupperte an der Maus,
die dachte, wie komm ich hier bloß raus?
Sie zwickte Rupprecht leicht in die Schnute,
Der Kater raunzte "Miaua" und "Ich blute!"

Er fauchte voller Katerzorn:
"Gleich wünschst du, du wärst nie gebor´n"

In dem Moment, ihr glaubt es nicht,
blitzte durch´s Fenster ein Sternenlicht
und hüllte ein Maus und auch Katze,
da senkte Rupprecht seine Tatze.

Er zog sich zurück in sein Katzenbett,
dort fand´s dann auch das Mäuschen sehr nett.

Am nächsten Morgen, welch seltsames Bild,
der Kater, der sonst ziemlich wild,
lag mit dem Mäuschen noch im Traum,
die Dosis trauten den Augen kaum.

So kam Rupprecht zu seiner Maus,
gemeinsam wachten sie nun im Haus.

Die Maus, vom Walde kam sie her,
weil sie merkte, es weihnachtet sehr.
Sie blieb in der Stadt, bei einem Kater,
ein Weihnachtsmirakel, heiliger Vater ;)

Wer sagt hier, dass das nicht sein kann?
Ihr glaubt doch an den Weihnachtsmann?!

© FIEDJE, zum 01. Advent 2000
(de.rec.tiere.katzen)